Forschung & Entwicklung

Damit wir Sie effizient und zielführend unterstützen können, wollen wir methodisch und fachlich am Ball bleiben. Aus diesem Grund investieren wir in Forschung & Entwicklung. Es folgen einige Beispiele für unserer Engagement in der Forschung & Entwicklung.

citelligent – Lösungen für die Stadt von morgen

Das Thema Smart City ist in aller Munde und seine Bedeutung ist nicht immer klar. Boyd Cohen hat mit dem «Smart City Wheel» eine Definition vorgeschlagen, die der Smart City Hub zum «Human-Centered Smart City Wheel» weiterentwickelt hat. Wir orientieren uns an dieser Weiterentwicklung.

Das Human-Centered Smart City Wheel, welches eine Weiterentwicklung des Smart City Wheels von Boyd Cohen ist.
«Human-Centered Smart City Wheel» des Smart City Hub, veröffentlicht unter der Creative Commons Lizenz.

Mit einem explizit anwendungsbezogenen Ansatz werden wir im Rahmen der «citelligent 2020» gemeinsam mit Vertretern aus Forschung, Industrie und öffentlicher Hand Projekte entwickeln, die hier und heute umgesetzt werden können. Die Erkenntnisse, die wir dadurch gewinnen fliessen anschliessend in unsere Beratungs- und Projektleitungsmandate ein, damit wir Sie zur richtigen Zeit, auf die richtige Art und Weise unterstützen können.

Details zu diesem Vorhaben finden Sie unter citelligent.ch.

Fachwissen für Fachleute: Fachkurse

Für einen Anbieter von HW/SW-Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr haben wir eine Methodik für die Schulung von Fachpersonen an ihren Systemen entwickelt.

Ausgangslage war der Bedarf, die Bildungsinhalte mit neuen Technologien und möglichst betriebswirtschaftlich dem Zielpublikum bedarfsgerecht und allzeit zugänglich zu machen.

Übersicht der Fachkurse, Module und Fachkurse
Übersicht der Zusammenhänge zwischen Rollen, Anwendungsfällen, Systemen, und den Modulen aus denen die Fachkurse zusammengesetzt werden.

Ausgehend von typischen Anwendungsfällen, den Rollen, welche die Fachkräfte einnehmen und den Systemen, mit denen die Fachkräfte arbeiten, werden die Schulungsinhalte in kleine Einheiten («Module») unterteilt. Aus diesen Modulen können anschliessend auf einfache Art und Weise bedarfsspezifische Schulungen zusammengesetzt werden:

Erstellung der Module für die Fachkurse.
Erstellung der Module, aus denen die Fachkurse zusammengesetzt werden.
Erstellung der Fachkurse aus den Modulen.
Erstellung der Fachkurse aus den Modulen.

Anwendungsfallschulung

Bei der Anwendungsfallschulung wird ein bestimmter Anwendungsfall für sämtliche beteiligten Rollen und Systeme geschult. So wird sichergestellt, dass alle Fachkräfte den Anwendungsfall beherrschen und als Team funktionieren.

Rollenschulung

In der Rollenschulung wird eine Fachkraft auf sämtlichen relevanten Anwendungsfällen und auf den involvierten Systemen geschult. Diese Schulungsart eignet sich dafür, Fachkräfte zu professionellen Mitarbeitenden auszubilden.

Systemschulung

Die Systemschulung stellt sicher, dass alle Fachkräfte, die mit einem bestimmten System arbeiten für alle relevanten Anwendungsfälle ausgebildet sind. Auf diese Weise kann das Potential der eingesetzten Systeme optimal ausgeschöpft werden.

Fachwissen für Laien: Allgemeine Mobilitätskurse

Ausgangslage war der Bedarf, komplexes Fachwissen einer breiten Öffentlichkeit unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Vorkenntnisse und individuellen Interessen zugänglich zu machen.

Die Kurse sind sowohl für Personen geeignet, die neu in die Arbeitswelt der Mobilität eintreten als auch für solche, die bereits in der Welt der Mobilität tätig sind und gerne ihr Wissen vertiefen möchten. Diesen E‑Learning Kursen liegt eine von uns entwickelte Methodik und Didaktik zugrunde und gliedert sich in folgende Abschnitte:

Die vier Ebenen der Allgemeinen Mobilitätskurse.
Die vier Ebenen der Allgemeinen Mobilitätskurse.

Anhand einer Alltagsgeschichte – der Erlebniswelt – wird der Teilnehmer mit den verschiedensten Aspekten der Mobilität konfrontiert. Fragen, die dort auftauchen, werden innerhalb der Expertenwelt durch Grafiken und Animationen beantwortet. Vertiefende Texte – Wissenswertes – und Aufgaben runden den Kurs auf interaktive Art ab.

Details zu den Allgemeinen Mobilitätskursen finden sie unter fachschule-mobilitaet.ch/allgemeine-mobilitaetskurse.